Schlagwort-Archive: Software

Windows 10: Das Ausführen von Software auf dem Computer wurde für diesen Herausgeber blockiert.

Wenn man unter Windows 10 eine heruntergeladene Anwendung (z.B. Samsung Druckertreiber) ausführen will, kann es sein, dass der Vorgang mit folgender Meldung abgebrochen wird:
„Das Ausführen von Software auf dem Computer wurde für diesen Herausgeber blockiert“

Methode 1:

  1.  Im Internet Explorer oben rechts auf das Zahnrad klicken und die Internetoptionen auswählen.
  2. Unter Inhalte im Bereich Zertifikate den Zertifikate Knopf drücken.
  3. Mit den kleinen Pfeilen oben ganz rechts zum Reiter „Nicht vertrauenswürdige Herausgeber wechseln
  4. Jetzt den Herausgeber suchen und von der Liste entfernen.

 

Methode 2:

  1. Rechtsklick auf die Datei und „Eigenschaften“ auswählen.
  2. Im Reiter „Allgemein“ gibt es im unteren Bereich einen Eintrag „Die Software kommt von einem anderen Computer und wird möglicherweise blockiert, um den Computer zu schützen.
  3. Dort jetzt „unblock“ (freigeben)  auswählen und per Anwenden/OK verlassen.

    Herausgeber blockiert

Could not get lock /var/lib/apt/lists/lock – open (11: Resource temporarily unavailable)

Bei dem Versuch über apt die Pakete zu aktualisieren, kommt (unter Ubuntu oder in meinem Fall Lubuntu) folgende Meldung:

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

Reading package lists… Done
E: Could not get lock /var/lib/apt/lists/lock – open (11: Resource temporarily unavailable)
E: Unable to lock directory /var/lib/apt/lists/

Als erstes kann man es mit einem Neustart versuchen.
Leider führte das in meinem Falle nicht zum Erfolg.
Also Ausschau halten nach software center, synaptic oder update manager! Auch Fehlanzeige?!

Bei mir hat folgender Befehl geholfen:

sudo rm /var/lib/apt/lists/* -vf

Danach wieder ein 

sudo apt-get update

damit die Listen neu eingelesen werden.

Outlook 2016: Antwort und Weiterleitung in neuem Fenster

Wenn man mit Outlook 2013 oder 2016 arbeitet, fällt einem schnell auf, dass Antworten und Weiterleitungen auf eingegangene Mails nicht als neue Fenster dargestellt werden, sondern immer „eingebettet“ werden. Angeblich verbessert dieses Verhalten den Arbeitsablauf, da der Benutzer „den Focus“ nicht verliert.
Ist für mich nicht wirklich schlüssig – also weg damit!

Dieses Verhalten kann man aber Umstellen:

  • Im Outlook Menü auf Datei klicken
  • Optionen auswählen
  • Dort links auf E-Mail klicken
  • im Bereich Antworten und Weiterleitungen den Punkt „Antworten und Weiterleitungen in neuem Fenster öffnen“ aktivieren“
  • mit OK betätigen

    Beantworten Fenster separieren

Huawei P8 lite – Probleme mit HiSuite USB-Verbindung

Problem:
Wenn man ein Huawei P8 Lite per USB Kabel mit einem PC verbinden will (in meinem Fall z.B. Win7 64bit), dann wird das Gerät nicht gefunden. Die Software lässt sich zwar starten, aber wenn man das Smartphone an das USB-Kabel hängt, bekommt man lediglich die Möglichkeit den Windows Explorer zu öffnen.

Lösung:
Man muss auf dem P8 lite lediglich in den Sicherheitseinstellungen den Punkt „HiSuite HDB zulassen“ einschalten (ist anscheinend standardmäßig aus).

Einstellungen –> Erweiterte Einstellungen –> Sicherheit –> HiSuite HDB zulassen

Danach sollte das Gerät sich mit der Suite verbinden lassen.

Gespeichertes Kennwort in HeidiSQL sichtbar machen

Es kommt halt mal vor, dass man in der HeidiSQL eine Serververbindung mit Kennwort gespeichert hat, man aber nicht mehr an die Information kommt, wie das Kennwort lautet.
Entweder man findet den Zettel nicht mehr, auf den man es sich notiert hat oder ein Kollege hat einem die Einstellungen übergeben, aber nicht dokumentiert.

Wie dem auch sei – es ist möglich das Kennwort zu retten:

  1. Zuerst speichert man die HeidiSQL-Einstellungen ab:
    Dazu klickt man im HeidiSQL Fenster unten rechts auf „Mehr“
    HeidiSQL Settings
  2. Jetzt öffnet man die Sicherungsdatei in einem Editor (z.B. Notepad++) und sucht nach den Zugangsdaten der Verbindung.
  3. In den Angaben zur Verbindung findet ihr eine lange Zahl. Die Zeile ist so aufgebaut:
    Servers\Verbindungsname\Password<|||>1<|||>726F747B7E766B7A6B78346A6B6

    Die lange Zahl kopiert ihr euch am besten irgendwohin.

  4. Jetzt erstellt ihr eine HTML Datei mit folgendem Inhalt:
    <!doctype html>
    <html>
    <body>
    <script>
    function heidiDecode(hex) {
    var str = '';
    var shift = parseInt(hex.substr(-1));
    hex = hex.substr(0, hex.length - 1);
    for (var i = 0; i < hex.length; i += 2)
    str += String.fromCharCode(parseInt(hex.substr(i, 2), 16) - shift);
    return str;
    }
    document.write(heidiDecode('[ENCODED_PASSWORD]'));
    </script>
    </body>
    </html>
    

     

  5. Jetzt ersetzt ihr den Begriff [ENCODED_PASSWORD] durch eure lange Zahl, die ihr im Schritt 3 rausgefunden habt, und speichert das Dokument ab.
  6. Nun müsst ihr nur noch das gespeicherte HTML-Dokument im Browser öffnen und seht das Kennwort im Klartext.

Quelle: http://www.chasewoodford.com

nur ein Spielplatz …