SID zu User – User zu SID übersetzen.

Bei manchen Gelegenheiten benötigt man die Zuordnung von Benutzer zu SID.
Da Namen ja nur „Schall und Rauch“ sind, bezieht sich in Windows NT Systemen alles auf diese SID.

Also eine Variante:

Per whoami bekommt man ohne Parameter schlicht den Benutzernamen angezeigt:
C:\>whoami
domain\willi

Fügt man jetzt jetzt den Parameter „/USER“ hinzu, wird das Ganze schon informativer:
C:\>whoami /USER
USER INFORMATION
—————-
User Name     SID
============= ==============================================
domain\willi S-1-5-21-2071111111-172232323-1675865436-4567

Eine weitere Lösung ist es eine Abfrage über WMIC zu starten (WMIC – Take Command-line Control over WMI)

C:\>wmic useraccount where name=’willi‘ get sid
SID
S-1-5-21-2071111111-172232323-1675865436-4567

das Ganze geht auch anders herum:
C:\>wmic useraccount where sid=’S-1-5-21-2071111111-172232323-1675865436-4567′ get name
Name
willi

Damit hat man eine schöne Möglichkeit User nach SID und umgekehrt aufzulösen.

Und als letztes noch ein wenig Powershell:

User zu SID:
$objUser = New-Object System.Security.Principal.NTAccount(„DOMÄNENNAME“, „USERNAME“)
$strSID = $objUser.Translate([System.Security.Principal.SecurityIdentifier])
$strSID.Value

SID zu User:
$objSID = New-Object System.Security.Principal.SecurityIdentifier `
(„SID-HIER-EINTRAGEN“)
$objUser = $objSID.Translate( [System.Security.Principal.NTAccount])
$objUser.Value

Print Friendly, PDF & Email

Last updated by at .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.