Windows10: Kein Zugriff auf alte Freigaben

Hat man in einem Netzwerk noch einen alten Fileserver, der noch auf Windows 2003 läuft, dann kann es passieren, dass man nach einem Windows 10 Update nicht mehr auf die Daten zugreifen kann.
Das liegt daran, dass Windows 2003 als höchstes Protokoll SMB 1 für die Dateifreigaben im Netz anbietet.
Microsoft schaltet aber den Support für „SMB 1.0/CIFS“ automatisch ab, da es veraltet und unsicher ist.
In einer perfekten (Microsoft-)Welt hat man natürlich alle Fileserver schon längst aktualisiert und das Problem tritt gar nicht erst auf.
Leider sieht die Wirklichkeit in vielen Betrieben anders aus, da alte Clients von Mess- und Prüfeinrichtungen ihr Daten dort ablegen und lesen.

Workaround:
Als Workaround kann man das alte Samba Protokoll wieder aktivieren. Das geht über die optionalen Windows Features.
Zum Beispiel Windows-Taste + R und dann die OptionalFeatures.exe aufrufen.

Optional Features

Nach der Installation dieser Punkte ist noch ein Neustart notwendig. Danach kann auch wieder auf die alten Shares im Netzwerk zugegriffen werden.

Man kann das auch per Powershell prüfen:
Powershell als Administrator öffnen


Get-WindowsOptionalFeature -Online -FeatureName „SMB1Protocol“

Dort sollte jetzt bei „State“ der Hinweis „disabled“ stehen.
Zur Aktivierung gibt man jetzt folgende Zeile ein:


Enable-WindowsOptionalFeature -Online -FeatureName „SMB1Protocol“ -All


Will man es wieder deaktivieren, muss man folgenden Befehl verwenden:


Disable-WindowsOptionalFeature -Online -FeatureName „SMB1Protocol“


Das Ganze ist natürlich nur ein Notbehelf und man sollte die Aktualisierung der Netzwerkstruktur nach vorne bringen.

Print Friendly, PDF & Email

Last updated by at .

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dürfen wir Ihre Nutzung unserer Website zur Verbesserung unseres Angebots und Erfassung Ihrer Interessen auswerten? Dafür setzen wir Google Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie im Impressum. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit für die Zukunft widerrufen. Hier klicken um dich auszutragen.