Archiv der Kategorie: Virtualisierung

Debian on ESXi: info: mpt raid status change on

Das Problem:
Es wird von einem virtuellen Debian Server immer wieder eine Mail generiert:

Betreff: info: mpt raid status change on <SERVERNAME>
Inhalt:
This is a RAID status update from mpt-statusd.  The mpt-status program reports that one of the RAIDs changed state:
Report from /etc/init.d/mpt-statusd on <Servername>

Wer erzeugt diese Meldung?
Infos zum Paket:
Paket: mpt-status

Ermittelt den RAID-Status von mpt- (und anderen) HW-RAID-Controllern
Mit der Software mpt-status kann auf die laufende Konfiguration und den Status von SCSI-HBAs (Host-Bus-Adapter) der Firma LSI zugegriffen werden. Dies ermöglicht das Überwachen von Zustand und Status der RAID-Konfiguration.

Lösung:
Um die Nachrichten los zu werden, kann man spontan folgendes (mit root Berechtigungen) tun:

/etc/init.d/mpt-statusd stop
echo RUNDAEMON=no > /etc/default/mpt-statusd
Damit ist man die Meldungen schon einmal im aktiven System los.
Natürlich könnte man das Tool einfach über ‚apt-get remove mpt-status‘ entfernen, aber ich wollte zunächst ja nur die Meldungen loswerden. 🙂
Ursachenforschung:
Ich habe im Netz Hinweise gefunden, dass das mit dem SCSI-Controller zu tun hat, den VMWare/ESXi bei der Erstellung des neuen Debian Rechners verwendet.
Standard ist der „LSI Logic Parallel“ SCSI Controller.
Verwendet man stattdessen den „LSI Logic SAS“ Controller, werden mpt-status und weitere Tools garnicht erst installiert.
Das habe ich allerdings noch nicht getestet.